Der direkte Weg zu Beratung und Angebot

Bitte wählen Sie aus den folgenden Optionen

Schutzgas


Schutzgase verhindern unerwünschte Oxidation wie eine Oxidhaut, Zunderbildung, Anlauffarben, etc. bei Hochtemperatur-Prozessen der Metallverarbeitung wie Härten, Sintern, Schweissen, Löten. Schutzgase verhindern aber auch Wasseraufnahme von hygroskopischen Materialien (Pharmazeutika, Sprengstoffe) und dienen der Haltbarmachung von Lebensmittel durch Sauerstoffverdrängung. Schutzgase können sein: Stickstoff (N2), Argon (Ar), Wasserstoff (H2), Kohlendioxid (CO2) und deren Gemische. Reaktive Schutzgase, wie Kohlenmonoxid (CO) oder Wasserstoff werden in technischen, meist bei erhöhter Temperatur stattfindenden Prozessen eingesetzt (z.B. Oberflächenhärteprozess oder Sauerstoffentfernung durch Wasserbildung mit nachfolgender Entwässerung).

Haben Sie eine Anfrage zu einer technischen Lösung für Ihren Prozess, zu einem Katalysator-Typ oder wünschen Sie ein kaufmännisches Angebot, so bitten wir Sie, unseren Vertrieb zu kontaktieren. Bitte nutzen Sie den Fragebogen oder rufen direkt an: 08106 2359893.